BuiltWithNOF
Hundetraining, Jagdhunde
Beagletraining

Hundetraining/Jagdhunde/Beagletraining
(für alle Hunde geeignet)

Wir bitten jeden Hundeführer, der bei uns in der Ausbildung ist oder sein wird, das Meldeformular ausgefüllt entweder mitzubringen oder uns per Email zu senden.
Vielen Dank!

--------------------------------------------------------------------------------------
Egal welche Rasse man sein eigen nennt, für alle gilt, sich im normalen Leben zu bewegen, ohne das Andere (ob Mensch, ob Tier oder Objekt) belästigt oder zu Schaden kommen. Jeder Hund zeigt Jagdverhalten (auch ein Chihuahua, der einer Fliege nachjagt), der eine mehr, der andere weniger. Normales kontrollierbares Verhalten ist für alle Hunde wichtig. Verhalten in der Öffentlichkeit, Hundebegegnungen, Leinenführigkeit, nichts vom Boden fressen uvm. (Trainingsinhalte siehe unten) sind nur eines der vielen Dinge, die trainiert werden.

Wenn Sie zum Gruppenunterricht kommen, wäre es gut, wenn Sie zeitig kämen, damit sich Ihr Hund noch in Ruhe auf dem Hundeplatz orientieren kann. Die Trainings sind Montag und Donnerstag, man kann auch zwischen diesen beiden Tagen wechseln oder an beiden Tagen kommen.

Es gibt ein Training am Hundeplatz, Waldtraining oder Einzelunterricht nach Vereinbarung. Für Welpen macht nur der Einzelunterricht Sinn.

Ort des Trainingsplatzes:
Schäferhundverein München-Aubing, Englburgstr. 50 (früher Hellensteinstr. 1 d), 81245 München, die Wegbeschreibung hier als PDF-Datei.


Das Training beinhaltet:

  • Hund aus dem Auto aussteigen lassen
  • Leinenführigkeit, Sitz, Platz, Abrufen (in unterschiedlichen Situationen)
  • Freilauf (in unterschiedlichen Situationen)
  • Rückruf mit Pfeife (in verschiedenen Situationen)
  • Ablegen (bei einem Gegenstand, Rucksack oder Leine auf Decke ebenfalls möglich)
  • Apportieren eines Bringgegenstandes (ebenerdig und über ein Hindernis)
  • Umgang mit Hund im Wald, bei Sichtung von Wild oder anderen Tieren (Rehe, Hasen, Eichhörnchen, Vögeln….)
  • Verhalten im bewohntem Gebiet, Verhalten gegenüber Menschen, Radfahrern, Fahrzeugen
    a) Umgang mit dem Hund bei Fremdhundebegegnungen (angeleint, freifolgend)
    b) Nicht Aufnehmen von etwas Fressbaren
  • c) Umgang mit dem Hund bei Sichtung von Eichhörnchen, Katzen, bellenden Hunden am Zaun….
     
  • Zum Thema: Jagdverhalten
    Jagdverhalten kann grundsätzlich nicht aberzogen, verboten oder umgelenkt werden. Es handelt sich um ein Verhalten, welches Hunde von Natur aus haben, der eine mehr, der andere weniger. In unserem Training geht es unter Anderem darum MIT DIESEM Jagdverhalten zu arbeiten und nicht dagegen.
    Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie das Jagdverhalten für Sie einschätzbar machen und in kontrollierte Bahnen lenken können und trotzdem mit Ihrem Hund sehr viel Spass und Freude haben können. Sie sollten allerdings offen für neue Wege sein!

    Wir verbessern die Führungsqualitäten des Hundehalters, wir üben uns in der “Hundesprache” und setzen diese in die Mensch-Hund-Beziehung um. Vertrauen, Respekt und Zuneigung sind der Schlüssel.

    Wir orientieren uns hauptsächlich am natürlichem Hundeverhalten. Hunde haben keine Leine, rufen sich nicht gegenseitig her, erteilen kein “Sitz” und “Platz” und trotzdem bleiben sie zusammen!

    Wir arbeiten MIT DEM JAGDVERHALTEN und NICHT DAGEGEN!!!!!!!!!!!! und wir arbeiten an der Beziehung zum Hund.

    Das Jagdhunde- und Beagletraining ist auch geeignet für Hundehalter, die einen Jagdhund als “Jäger” führen. Das Training eignet sich auch sehr gut als Vorbereitung für den Brauchbarkeitskurs. Jeder Jagdhund unabhängig, ob er jagdlich geführt wird oder nicht, muss trotzdem kontrollierbar sein.

    Für uns Menschen gibt es Einiges zu lernen!

    Für das Jahr 2017 gibt es wieder Termine für Trainingswochen, siehe unter
    www.ferienhof-kraus.de. : Jagdverhalten Kontroll- und Alltagstraining, Mantrailing Fortgeschritten sowie eine Hundewanderwoche in der Oberpfalz, Termine bitte unter www.ferienhof-kraus.de entnehmen


    Trainingszeiten:

Donnerstags:
15 - 16.30 Uhr Training
17.30 - 19 Uhr Training

Kosten:
13 EUR Training

Einfach anrufen und fragen, wo man am besten dazu kommen kann.

Hundegruppenspaziergänge:
Ich kann nur jedem empfehlen teilzunehmen, hier lernt man “richtig” freilaufend zu führen, wie Hundebegegnungen einzuschätzen sind und wie man sich entsprechend verhalten sollte und vor allem sich in der Kommunikation der Hunde zu üben. Teilnehmen können alle, die am Hundeplatztraining oder an Einzelunterrichten (andere Rassen) teilgenommen haben. Bitte unter Rubrik “Hundegruppenspaziergänge” nachsehen, Kosten: 15 EUR

Bitte rufen Sie mich vorher an, um die passende Gruppe für Sie zu finden.

Ich hoffe, ich konnte den Übungsbetrieb für Sie  bei uns schmackhaft machen.

Hier noch ein paar interessante Texte
Ernährung und Verdauung
Jägertag mit Heiner Höffelner


Christiane Ostermeier und Greg der Beagle
 

 

[Home] [Über uns] [Einzelunterricht] [Gutachten] [Hundegruppenspaziergänge] [Hundetraining] [Welpentraining] [Jagdverhalten/Kontrolltraining] [Telef. Beratung] [Seminare] [Preise] [Bilder] [Links] [Kontakt] [Impressum]